WordPress Plugin: NoFollow Free verbannt “nofollow” aus dem Kommentarbereich

Folgen oder nicht folgen, das ist hier die Frage. In der SEO-Landschaft herrscht ja schon seit längerer Zeit eine rege Diskussion über die Verwendung des Wertes “nofollow” für externe Links, besonders wenn es um Links im Kommentarbereich eines Blogs geht. Ohne jetzt groß auf diese Diskussion eingehen zu wollen gibt es für WordPress eine sehr einfache Möglichkeit, den Wert “nofollow” aus dem rel-Attribut der Links im Kommentarbereich zu verbannen. Das Plugin NoFollow Free macht nämlich genau das und hält neben einer ganzen Reihe Optionen auch noch ein Widget parat, mit dem sich die Top-Kommentatoren in die Sidebar des Blogs einfügen lassen.

Nach der Aktivierung stehen im WordPress Backend die Optionen unter Einstellungen >> NOFF zur Verfügung. Als erstes lässt sich dort die Sprache für die Optionen wählen. Danach folgt eigentlich schon der wichtigste Menüpunkt: Die Entfernung des Wertes “nofollow” vom Link des Autors oder eines Links im Kommentar selbst. Die Handhabung für nicht registrierte und registrierte Benutzer wird dabei separat angegeben.

Eine weitere Einstellung regelt die Tatsache, dass der Wert “nofollow” erst ab einer bestimmten Anzahl abgegebener Kommentare des jeweiligen Autors entfernt werden kann. Mit einer schwarzen Liste für einzelne Wörter und Email-Adressen kann Spammern zusätzlich entgegengewirkt werden.

Die restlichen Einstellungen betreffen die optional darstellbare Anzahl der bereits abgegebenen Kommentare eines Autors und die Anzeige eines Banners, damit jeder Besucher der Webseite sofort mitbekommt, das starker “Follow-Wind” in den Kommentaren herrscht.

Das Widget für die besten Kommentatoren kann wie gewohnt auf der Widget-Seite im Backend an seinen gewünschten Platz geschoben werden.

Der Download des Plugins findet sich auf Michele’s Blog.

Ich persönlich habe das Plugin nun hier auf tipprodeo.de ebenfalls im Einsatz. Was haltet ihr von der ganzen Problematik? Lasst es mich und andere in den Kommentaren wissen, jetzt auch ohne “nofollow”.

Update: An dieser Stelle nun noch einmal eine Anmerkung am Rande, nachdem ich das Plugin schon lange Zeit im Einsatz habe und durch diesen Beitrag wohl in irgendwelchen dubiosen Listen gelandet bin. Jeder Kommentar wird von mir geprüft. Spam hat hier auch weiterhin keine Chance, trotz NoFollow Free.

Hat dir der Artikel gefallen? Dann empfehle ihn doch weiter!

« Belegten Festplattenspeicher mit Disk Space Fan analysieren Mit ResizeEnable die Größe aller Fenster und Dialogboxen unter Windows ändern »
  • http://infoblog.li Jeffrey

    Die Kommentar-Links in meinem Blog sind auch seit einiger Zeit nofollow-free :)

  • http://www.plerzelwupp.de plerzelwupp

    Ich denke, jeder Blogger hat irgendwann mal über follow und nofollow geschrieben. Bloggen ist ein Geben und ein Nehmen – insofern: Daumen hoch für deine Entscheidung.

    Es bedarf nicht unbedingt eines WP-Plugins um den Kommentaren den nofollow-Tag zu entfernen. Ein winziger Eingriff im WP-Core tut’s auch. Wer sich davor scheut, erweitert seine functions.php. Darüber hab ich neulich übrigens auch geschrieben – so klein ist die Welt ;-)

  • http://www.enterit.eu Tobi

    Richtig, ich finde es eine gute Entscheidung eine solche Einstellung vor zu nehmen.

  • Pingback: Blog erfolgreicher machen Teil 2 – die besten Wordpress Plugins für mehr Traffic | Seoperlen.de SEO

  • http://blog.adler-webprofis.de Max Adler

    Bei Blogger.com sind genau wie bei WordPress alle Kommentare standardmäßig auf Nofollow geschaltet. Wer sich nicht wirklich mit dem HTML-Kram auskennt, guckt erstmal in die Röhre. Ein Tutorial wie man das NoFollow-Attribut aus den Kommentaren entfernt habe ich hier verfasst: http://blog.adler-webprofis.de/2010/04/nofollow-attribut-bei-bloggercom.html

    Viele Grüße
    Max

    P.S.: Hab dich getweetet. ;-)

  • http://www.tipprodeo.de Marcel

    Hey Max,

    super Artikel! Besten Dank, auch für’s tweeten. :)

  • http://www.eliasfischer.de/blog/ ef.webdesign

    habe mich kürzlich auch mit der nofollow Problematik beschäftigt und ein für mich sehr passendes Plugin gefunden: 140follow, das entfernt das nofollow Attribut erst ab z.B. 140 Zeichen Kommentarlänge, mehr dazu hier: http://www.eliasfischer.de/blog/technik/nofollow-dofollow-wordpress-kommentare/

  • http://www.tipprodeo.de Marcel

    @ef.webdesign

    Danke für den Tipp! Das ist auf jeden Fall auch eine interessante Möglichkeit.

  • http://www.netzwerkblog.info/ Michael

    Ich bin auch der Meinung, das Links in Kommentaren gefolgt werden sollte. Ich hoffe das regt den einen oder anderen an, einen Kommentar zu schreiben.

    Gruß
    Michael