BitMeter OS für Windows, Mac und Linux Screenshot

BitMeter OS: Mächtiger Bandbreiten Monitor für Windows, Mac und Linux

Software für die Überwachung des Netzwerkverkehrs bezüglich Datenaufkommen gibt es genug. Ich hatte vor einiger Zeit bereits ein paar Alternativen vorgestellt, um den Netzwerk-Traffic unter Windows zu überwachen. BitMeter OS ist jedoch etwas spezieller. Im Gegensatz zu den meisten anderen Anwendungen besitzt dieses Open Source Tool keine grafische Oberfläche, sondern ist per Browser über ein Webinterface ansteuerbar. Auf Wunsch besteht sogar Remote-Zugriff auf die Daten, womit sich die Software so auch für die Verwendung im Netzwerk eignet.

Nach der Installation arbeitet BitMeter OS unauffällig und sehr sparsam im Hintergrund des Systems. Der Zugriff auf das Webinterface funktioniert mit jedem Browser. Die URL dafür lautet standardmäßig:

http://localhost:2605

Von hier aus sind alle Daten sehr detailliert einsehbar. Das Tool bietet eine wirklich breite Palette an verschiedenen Zahlen, Statistiken und Diagrammen. So lässt sich nicht nur der aktuelle Datendurchsatz genau im Blick behalten, sondern auch der eingehende und ausgehende Traffic der letzten Tage, Stunden und sogar Minuten. Auch eigens bestimmte Zeiträume lassen sich rückwirkend analysieren. Die Konfiguration von Warnungen ist ebenfalls möglich. Sollte ein bestimmtes Kontingent an Daten verbraucht sein, ist dies im Webinterface ersichtlich – leider ohne Benachrichtigung.

BitMeter für Windows, Mac und Linux - History Screenshot

BitMeter für Windows, Mac und Linux - Alarm Screenshot

BitMeter für Windows, Mac und Linux - Einstellungen Screenshot

Der Clou von BitMeter OS ist und bleibt aber der Fernzugriff auf die Statistiken über das Netzwerk und mit entsprechenden Einstellungen auch über das Internet. Die Statistiken können zudem stündlich oder einmal am Tag über einen RSS Feed ausgegeben werden, was für Zusammenfassungen natürlich eine klasse Sache ist.

BitMeter OS ist kostenlos und für Windows, Mac und Linux zu haben.

Wer unter Windows den Netzwerk-Traffic einzelner Anwendungen nicht nur überwachen, sondern auch beschränken will, sollte außerdem einen Blick auf die Software namens NetBalancer werfen.

Hat dir der Artikel gefallen? Dann empfehle ihn doch weiter!

« Folder Downloader for Dropbox: Ganze Dropbox Ordner auf den Androiden laden FontFriend Bookmarklet: Schriftarten für Webseiten testen »